Ein Film schafft emotionale Momente, transportiert Stimmungen,
vermittelt Informationen und begeistert.
Ein Film erzählt eine Geschichte.
Und Geschichten bleiben besser und länger im Gedächtnis.

***

Kreative Filmideen für Sie
Begeisternde Geschichten von Unternehmen. H2H – Human to Human; von Mensch zu Mensch.

Einsatzmöglichkeiten für Ihren Film:
Website, Produktseite, Facebook, Youtube, Instagram, Videowall, Ausstellung, Messe, Ausbildung, Unterricht, Fortbildung, Museum, Festival, Lounge, Verkaufsraum, Praxis, Wartezimmer, Kundenempfang etc.

Über mich:
Ich heiße Walter Korinek und nutze meine Kameras beruflich, indem ich Videos und Fotos für gewerbliche Kunden mache.

Mein beruflicher Hintergrund:
Deutsches Journalistenkolleg Berlin (Fernseh-, Wissenschafts- und Reisejournalismus) mit einer Ausbildung zum Videojournalisten, Fortbildungen im Bereich Filmemachen | seit 2018 professionell als Videojournalist und Filmemacher tätig.

Sie haben eine Frage, eine Idee für eine Filmproduktion oder möchten einfach nur Hallo sagen? Schreiben Sie mir eine Nachricht, ich freue mich, mit Ihnen in Kontakt zu kommen

Dr. Walter Korinek

***

Und hier noch einige Rückmeldungen zufriedener Kunden:

Hallo Herr Korinek, herzlichen Dank für diesen wunderbaren Film. Ich bin froh das wir das gemacht haben. Tipp: Betriebe, die für Werbung in eigener Sache Interesse an einem Profi haben, der ihnen kreative, aber auch bezahlbare Ideen liefert und diese gekonnt umsetzt, können hier einen wirklich guten Kontakt finden. (Karl Grumann, Obermeister Maler- u. Lackiererinnung Neckar-Fils)

„Super cool! Sehr gut gemacht Walter! Finde ich echt cool“ (Gela Allmann, Trailrunning- und Skitourenläuferin, Model, Autorin und Coach)

„ Wow…genial…super geworden der Film….vielen vielen DANK! Wir sind begeistert!“ (Petra Niethammer, Niethammer Holzbautechnik, Jettingen)

„… ich habe mir das Video angeschaut und ich finde es spitze. Es ist wirklich gelungen. Vielen Dank an alle für die Geduld, die guten Ideen und die tolle Arbeit, es hat sich wirklich gelohnt! (Frank Bahnmüller, Techprotect Holzgerlingen)

Und wenn Sie jetzt der Auffassung sind, dass ich der Richtige sein könnte, um Sie, Ihre Organisation oder ihr Unternehmen medial sichtbarer werden zu lassen, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. Wir können uns dann ganz unverbindlich miteinander beraten, welche Ideen wir gemeinsam entwickeln können.

Anruf genügt: 0178-5336688 oder email an info@wk-film.de.

***

Ausgewählte Projekte

Für die Malerwerkstätte Grumann in Aichtal durften wir ein Filmprojekt realisieren. Das Projekt zeigt, was mit Farbe alles möglich ist und spiegelt die Kompetenz und Leidenschaft der beiden Malermeister Karl-Friedrich und Patrick Grumann wider. Es hat große Freude gemacht, euch bei eurer tollen kreativen Arbeit beobachten zu dürfen und den Film daraus zu machen.

***

Der Start einer kleinen Kampagne: Ein Künstlerportrait mit Entdeckungsreisen durch ihre neueren Werke. Man kann Bilder betrachten. Sich nähern. Wahrnehmen. Erfühlen. Die kleine Serie führt durch einige der neueren Bilder von Antje Korinek-Blessing. Aber nicht wie gewohnt, indem Sie ein Bild als Ganzes wahrnehmen. Wir machen Entdeckungsreisen durch die Landschaften, die Details, die kleinen Kostbarkeiten in den Bildern. Kommen Sie mit!

Entdeckungsreisen durch die Landschaften in den Bildern von Antje Korinek-Blessing. Erfreuen Sie sich an den Details, den kleinen Kostbarkeiten in den Bildern.
Mehr im Blog.

***

Mit diesen Worten leitete Obermeister Karl Grumann von der Handwerkerinnung „Farbe“ im Bereich Neckar-Fils die diesjährige feierliche Lossprechung der Gesellen ein. Der Begriff Lossprechung geht auf den alten Brauch aus den Handwerkszünften zurück, dem Lehrling nach Abschluss seiner Lehre zu gestatten, den meisterlichen Betrieb zu verlassen. Belegt ist dieses Ritual seit dem ausgehenden Mittelalter um 1600. Der Lehrling wurde “los”- oder “freigesprochen”, er konnte “von dannen” ziehen. Damit Lehrlinge von ihren Verpflichtungen ihrem Lehrherrn gegenüber entbunden und zu Gesellen erklärt.

Mehr im Blog

***

Kompetenz & Leidenschaft

Die Filme für mein Format „Kompetenz & Leidenschaft“ erzählen Geschichten, die davon handeln, was so schwierig ist, in Worte zu fassen: Die besondere Begeisterung und Unternehmungslust von Menschen mit Kompetenz & Leidenschaft für das, was sie tun. Jeder Film hat eine Länge von max. 60 Sekunden und kann so optimal in sozialen Medien wie Facebook Instagramm YouTube  veröffentlicht werden. Mehr dazu hier im Blog.


***

Rückschau 2019/20/Showreel

Eine Rückschau auf viele interessante Projekte, die ich in den Jahren 2019/20 drehte. Gleichzeitig ein Dankeschön an die vielen Protagonisten in diesen Filmen: Sven Hannawald, Gela Allmann, Volker Siegle, Anita und Bernd Schittenhelm, Ali Koch, Alfred Kist, Christian Schneider, Friedemann Grotz, Emmanuel Öxler und Marco Edlmayr, Andreas Furtwängler, Martin Birkenmaier, Sonja Kavain, Dr. Reinhard Winkelmann, Lena Morgan, Frank Bahnmüller, Petra Niethammer.

***

Fünf Firmenportraits

Jede dieser vier Portraits schildert eine ganz besondere Firma: Ein schwäbischer Tüftler, ein Zimmererbetrieb mit einer Frau an der Spitze, die älteste Schmiede in Baden-Württemberg, ein Meisterfriseur und Coach und ein Lebensmittelhandel, der seit 111 Jahren in Familienbesitz ist.


***
Ein Herz für Gäufelden
Ein Handwerksbetrieb und ein Bürgermeister arbeiten Hand in Hand und schaffen miteinander etwas ganz Besonderes: Ein geschmiedetes Herz für das Trauzimmer der Gemeinde Gäufelden.
Mehr im Blog.

***

Leben & Lernen – die Auwiesenschule heute
Was ist heute eine gute Schule? Das ist das Thema der Imagekampagne, die ich zur Zeit für die Auwiesenschule Neckartenzlingen produziere. Alles natürlich unter Einhaltung der Coronavorschriften, d.h. entweder mindestens 1,5 m Abstand oder Maske; wo immer es ging, habe ich allerdings die Protagonisten einzeln aufgenommen und erst im Schnitt zusammengebracht. Und da die Schulen ja zur Zeit geschlossen sind, sind alle Unterrichtsszenen in der Regel ohne andere Schüler nur mit Marleen nachgestellt. Hier geht es zum ausführlichen Bericht über die Kampagne auf meinem Blog.
Alle 13 Folgen auf der Webpräsenz der Schule: aws-neckartenzlingen.de/w/

***

Das goldene Herz
Im Sommer 2020 schmiedete Bernd Schittenhelm aus Gäufelden-Nebringenbei Herrenberg in meisterlicher Handwerkskunst ein Herz aus Eisen. Seine Frau Anita Schittenhelm umhüllte es mit 24 Karat Gold; der Bildhauermeister Eugen Lothar Hirneise schuf dazu den Sockel. Seit 2003 leitet Bernd Schittenhelm in der zehnten Generation die Geschicke des über 300 Jahre alten Familienbetriebs in Gäufelden-Nebringen bei Herrenberg. Anita Schittenhelm leitet die Herzschmiede – und in diesem Rahmen machten die Beiden etwas ganz Besonderes. Was dahinter steht lesen Sie hier im Blog.

***

Die ORCA-Serie

Stationen einer Restaurierung
Der Film „Milestones of a restoration/Stationen einer Restauration” beschreibt die Restauration eines Klassikers der automobilen Rennsportgeschichte. Das Fahrzeug – ein Porsche 917 – ist ein Rennwagen des deutschen Automobilherstellers Porsche aus dem Jahr 1970. Beim 24- Stunden-Rennen von Daytona in diesem Jahr errang Porsche mit diesem Auto, gefahren von Pedro Rodriguez und Leo Kinnunen, den Gesamtsieg. Außerhalb der Rennszene wurde das Fahrzeug mit den Gulf-Farben durch den Filmklassiker „Le Mans“ von 1971 mit Steve McQueen zur Legende. Mehr im Blog.
On the Road again
Ein sonores Brummen in der Ferne, dann ein röhrendes Motorgeräusch – ein kleines silberfarbenes Auto rast vorbei. Was die wenigsten ahnen, die diesem Fahrzeug erstaunt nachblickten: Das Auto ist  66  Jahre alt; 1954 bestritt dieser Porsche 550 Spyder zwei große Rennen: Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und die Carrera Panamericana. Nun wurde das Auto bei Alfred Kist und seinem Team in mühevoller Kleinarbeit restauriert und in den Originalzustand zurück versetzt. Die ganze Story dazu und eine knapp 30minütige Dokumentation über die gesamte, über ein Jahr dauernde Restauration gibt es hier im Blog.
Renaissance einer Rennsportlegende
Dieser Film zeigt die optische Restauration des Porsche 917 mit der Chassis Nr. 045 bei ORCA Restorations GmbH in Eberdingen über den Zeitraum vom 9. Juli – 1. September 2020. Der 917/045 war mit Siffert/Bell 1971 in Le Mans am Start und wurde ein Jahr später von Porsche als Dauerleihgabe in Martini-Farben an das Museum des ACO in Le Mans abgegeben. Zur Sonderausstellung Porsche 917 „Made for Le Mans“ im Le Mans Museum wurde das Fahrzeug wieder in die 71er Original-Lackierung zurückversetzt. Mehr im Blog.

***

Gela Allman: Mein langer Weg zurück ins Leben
“Fight! Smile! Love! – Alles was du brauchst ist in Dir!” Das ist das Lebensmotto der heute 36-jährigen Gela Allmann. Der entscheidende Wendepunkt in ihrem Leben war der 3. April 2014. „Ihr Körper und was ihr wichtig ist, da ist grad nichts mehr da. Sie ist nur noch ein Trümmerhaufen.“ Das sagt der Arzt über eine junge Frau, die bis dahin absolut fit war: Gela Allmann aus Bayern, Extremsportlerin, Skibergsteigerin, Sportmodel. Bis sie bei einem Fotoshooting in Island 800 Meter tief abstürzte. Die Story dazu gibt es hier im Blog.

***

Zukunftswerkstatt Neckartenzlingen
Den Aufbruch wagen – die Zukunft gestalten“ – eine kurze Doku über die Zukunftswerkstatt der Gemeinde Neckartenzlingen am 23.6.2018 mit Bürgermeisterin Melanie Gollert, Frau Dr. Irmgard Ehlers und vielen Bürgerinnen und Bürgern des Ortes.
Mehr im Blog.
Sven Hannwald
Die Geschichte eines Mannes, der stetig aufsteigt bis in den Olymp des internationalen Spitzensports. Dann der jähe Fall in die dunkle Tiefe eines Burnouts. Und dann die jahrelange, mühevolle Arbeit mit der er sich seinen Platz im Leben zurück erobert. Erfolg, Absturz und zurück ins Leben – ein Gespräch mit Sven Hannawald über die Tiefen und Höhen des Lebens und was dazwischen liegt.  Und dann: der Absturz. Burnout und damit der Rücktritt vom Leistungssport. Nach langem Klinikaufenthalt und jahrelanger Reha kämpfte sich Sven Hannawald zurück ins Leben. Die Story dazu gibt es hier im Blog.

***

Einsatz im Kosovo
Der  Film handelt von einem in Deutschland nahezu in Vergessenheit geratenen Einsatz. 1999 wurde ein multinationaler Truppenverband nach den brutalen Auseinandersetzungen im Kosovo dorthin entsandt, um für Frieden und Sicherheit der Bewohner dieses Landstrichs einzustehen. Heute ist es relativ ruhig dort. Allerdings genügen kleine Anlässe, um die Emotionen hochkochen zu lassen und noch immer gibt es eine sehr hohe Dichte an Waffen in diesem Land. So dient die Anwesenheit der KFOR-Einsatzkontingente auch in der jetzigen Situation immer noch dazu, dass Menschen sicher und in Frieden leben können. Die ganze Reportage gibt es hier im Blog.

***

Freiwillig dienen
Eine Reportage. Kein Werbeprojekt mit Millionenbudget, sondern eine unabhängige Doku. Es ist ein Film über drei junge Menschen, die sich freiwillig für den Dienst in der Bundeswehr entschieden haben. Was bewegt diese Frauen und Männer, den Drill und die Entbehrungen im Leben als Soldat auf sich zu nehmen? Mein Bericht versucht, darauf Antworten zu finden. Die ganze Reportage gibt es hier im Blog.

***

Bevor die ersten Kunden kommen
5 Uhr morgens vor dem EDEKA-Markt in Großbettlingen. Ein LKW mit Hänger fährt auf den Kundenparkplatz – lange bevor die ersten Kunden kommen. Was dann geschieht lesen Sie hier im Blog.

***

Referenzen

Kreishandwerkerschaft Böblingen, Orca Restoration, Edeka Höschele, Siegle & Partner, Niethammer Holzbau Jettingen, Schittenhelm Metallhandwerk, Dieter Keller – Concept & Coaching, Dr. Reinhard Winkelmann – Zahnarzt, Andreas Furtwängler – Künstler, 4Square Return, Bodystreet Leonberg/Sindelfingen, Martin Birkenmaier CNC-Frästechnik, Auwiesenschule Neckartenzlingen, Gemeindeverwaltung Neckartenzlingen

Noch mehr Filme sehen Sie in meinem Portfolio bei Vimeo oder auf YouTube. Gerne begrüße ich Sie auch auf meinem Facebook-Kanal.

***